Die US Band High South – auf den Spuren der Eagles

Written by Stefan. Posted in Allgemein

PR_2_High_South.inddDie Medienwelt ist überrascht vom emotionalen Westcoast Sound der vier gestandenen amerikanischen Musiker Jamey Garner (41), Dillon Dixon (44), Marc Copely (41) und Youngster Kevin Campos (25). Der Sound von High South klingt nach Sonne, Freiheit und den Südstaaten der USA. Alle Vier sind begnadete Songwriter wie auch Leadsänger und beherrschen ihre Instrumente in Perfektion. Der „Troubadour Club“ in L.A. war ab 1967 ein Nest wo solche Musik flügge wurde und die Welt eroberte. Poco, Dan Fogelberg (†), John David Souther, die Doobie Brothers oder die Säulenheiligen der Szene, die Eagles zogen mit dieser Musik in die Welt.

Es ist die Zeitlosigkeit, die die Faszination dieser Musik ausmacht. Die Magie, die in den Songs steckt, wurde nie zwischen Modeerscheinungen und Zeitgeist zerrieben. Vielleicht sind HIGH SOUTH ja genau die Band, die den Spirit dieser amerikanischen Rocklegenden in die Zukunft führen kann. Mit dem Debüt-Album “Now“ treten sie nun den Beweis an, dass sie das Zeug dazu haben. Veröffentlicht wird der Tonträger am 23.08.2013.

Nach ihrem spektakulären Chart-Entry auf Platz 10 in Österreich werden die vier Amerikaner ab dem 22. August 2013 nach Deutschland kommen und auch hierzulande für Interviews zur Verfügung stehen.

Zur Werkzeugleiste springen