Das Bachjazz-Programm des Landes Jugend Jazz Orchesters Hessen

Written by Stefan Kahe. Posted in Allgemein

LJJO @ Schloss Vollrads 2010Bach und Jazz – das hat über ein halbes Jahrhundert Tradition. Ob Jacques Loussier, der 1959 seine ersten „Play Bach“-Alben auf den Markt brachte, so empfand wie Goethe, als dieser am 21. Juni 1827 an Zelter schrieb: »Sobald die Musik den ersten kräftigen Schritt tut um nach außen zu wirken, so regt sie den uns angeborenen Rhythmus gewaltig auf, Schritt und Tanz, Gesang und Jauchzen…«?

Ja, Bach swingt, aber das ist nicht alles. Jeder Musiker bekommt es in seiner Lehrzeit mit Bachs Musik zu tun. Die Ausbildung an Klavier, Geige und Cello kommt um Bachs Lehrstücke und Solo- Sammlungen nicht herum; und dass sich Komposition immer auch mit dem Kontrapunkt beschäftigt und bei Bach den besten Anschauungsunterricht nimmt, liegt auf der Hand.

Bachs Musik für Big Band zu arrangieren, war ein lang gehegter Wunsch von Wolfgang Diefenbach und “Kicks & Sticks“, dem von ihm gegründeten Landes Jugend Jazz Orchester Hessen. »Bach ist große Musik«, sagt der Bandleader, »und wir nähern uns ihr mit Achtsamkeit und großem Respekt.« Und, mit Blick auf die Geschichte des Bachjazz: »mit dem Versuch, nichts zu vereinfachen!«

 Wer Interesse hat, mit Dirigent und Leiter Wolfgang Diefenbach über die Nachwuchsarbeit im Jazz und sein Bach-Projekt zu reden, kann sich gerne bei mir melden. Das Landes Jugend Jazz Orchester Hessen „Kicks & Sticks“ wird sein aktuelles Big Band Bachprogramm am 9. August bei der Bachwoche Ansbach live vorstellen.

 https://www.bachwoche.de/de/programm/ueberblick-nach-tagen/seiten/nach-tagen/freitag-0908.html

 

Neu bei Kahé PR & Dialog: Sebastian Wurth

Written by Stefan Kahe. Posted in Allgemein

Sebastian Wurth Bravo2Im letzten Jahr wurde Sebastian Wurth mit voller Wucht in die Umlaufbahn des Showbusiness geschossen. Innerhalb eines Jahres hat er drei Singles und ein Album veröffentlicht. Seine erste Single „Hard To Love You“ schaffte es spielend in die TOP 20 der Deutschen Media Control Charts und auch mit „You Let The Sun Go Down“ und „The Time Is Right“ konnte er nahtlos an den Erfolg anknüpfen.

 Auch das folgende Debütalbum „Strong“ platzierte sich erfolgreich in den deutschen Media Control Charts und auch bei den BRAVO Lesercharts stürmten bislang alle Veröffentlichungen von Sebastian Wurth auf die Podestränge. Durch die zahlreiche Pressestorys in allen Jugendzeitschriften trafen Wäschekörbe voller Fanpost bei Sebastian Wurth ein. Der Junge kommt einfach an. In der Presse wird Sebastian oft der „deutsche Justin Bieber“ genannt. Vom Aussehen her könnte er ohne Frage auch als Model oder Schauspieler Karriere machen, doch er konzentriert sich weiter voll auf seine große Leidenschaft, die Musik.    

 Deshalb veröffentlicht das attraktive Ausnahmetalent mit der Wahnsinnsstimme jetzt seine neue Single „Komm mit ins Leben“. Der Song ist wie man unschwer erkennen kann deutschsprachig und eine super, treibende Uptempo-Nummer, bei der Sebastian Wurth vor positiver Energie und Lebensfreude nur so sprüht. Doch warum singt Sebastian jetzt auf Deutsch? „Ich liebe einfach deutsche Songs und kann mich natürlich in meiner Muttersprache besser ausdrücken als in Englisch“, so Sebastian Wurth, der das neue Album komplett auf Deutsch aufgenommen hat.

 Der Song „Komm mit ins Leben“ stammt dabei aus der Feder des Erfolgsproduzenten Ivo Moring, welcher bereits zahlreiche Hits auf seinem Songwriter Konto verbuchen konnte und u.a. Künstler wie  „Heather Nova“, „Jennifer Paige“, „Unheilig“, „Christina Stürmer“ und „Adoro“ produziert hat. Die Single ist der Vorbote für das neue Album „Atemlos“, welches über Universal Music Deutschland veröffentlicht wird.

Mittelalterband FAUN bekommt Gold für das Album „Von den Elben“

Written by Stefan Kahe. Posted in Allgemein

FAUN Gold Award GruppeAm 18. Juli 2013 wurde die Mittelalterband FAUN während der Dreharbeiten für eine TV-Show stilecht in einer alten Burgruine in Mühlberg mit dem ersten Gold der Bandgeschichte für ihr aktuelles Album „Von den Elben“ geehrt. ELECTROLA-Chef Jörg Hellwig, der musikalische Berater Joe Chialo, Svenja Bartsch Product Managerin von Starwatch Entertainment sowie die zuständige Product Managerin bei der ELECTROLA Birgit Langhansl ließen es sich nicht nehmen, vorbeizukommen und FAUN persönlich Gold für mehr als 100.000 verkaufte Alben zu überreichen.

 Die sechs Ausnahmekünstler von FAUN besetzen in der Mittelalterszene mit ihrem Pagan Folk ein eigenes musikalisches Feld. Die Band kombiniert romantische mittelalterliche Musikzitate mit musikalischen Einflüssen der Gegenwart zu modernem deutschsprachigem Mittelalter-Folk. Musikalisch anspruchsvoll lässt FAUN eine alte Welt neu vor unseren Augen auferstehen und verbindet Altes und Neues zu einem einzigartigen Sound, der mittlerweile viele Menschen über alle Genregrenzen hinweg begeistert.

 Am 26. Juli 2013 kommt die Deluxe Edition des Erfolgsalbums „Von den Elben“ auf den Markt. FAUN liefern den vielen Freunden des Mittelalters mit der Deluxe Edition einen Einblick in eine ganz besondere und zauberhafte Welt. Die Deluxe Edition besteht aus einer CD mit 12  Songs der CD „Von den Elben“, dazu kommen noch die Titel „Lorelei“ und „Sao Roma“ als Bonustracks. Neben der CD gibt es eine umfangreiche DVD, die aus neun Live-Aufnahmen von Songs der Tourneen „Eden“ und „Acoustic“ besteht, dazu kommt eine 54-minütige Dokumentation „10 Jahre FAUN – von den Anfängen bis heute“, die u.a. jede Menge selbstgedrehte Momente, Backstage Aufnahmen und Interviews zur Bandgeschichte beinhalten. Mit der Dokumentation werden die ganze Band-Geschichte und die kreative wie musikalische Entwicklung unterhaltsam nachvollziehbar Am 30. Oktober dieses Jahres startet in Bielefeld die „Von den Elben“-Tournee, die die Gruppe bis zum Frühjahr 2014 durch die ganze Republik führt. Die Tourdaten sind auf der Homepage der Band www.faune.de zu finden.

 

Die US Band High South – auf den Spuren der Eagles

Written by Stefan Kahe. Posted in Allgemein

PR_2_High_South.inddDie Medienwelt ist überrascht vom emotionalen Westcoast Sound der vier gestandenen amerikanischen Musiker Jamey Garner (41), Dillon Dixon (44), Marc Copely (41) und Youngster Kevin Campos (25). Der Sound von High South klingt nach Sonne, Freiheit und den Südstaaten der USA. Alle Vier sind begnadete Songwriter wie auch Leadsänger und beherrschen ihre Instrumente in Perfektion. Der „Troubadour Club“ in L.A. war ab 1967 ein Nest wo solche Musik flügge wurde und die Welt eroberte. Poco, Dan Fogelberg (†), John David Souther, die Doobie Brothers oder die Säulenheiligen der Szene, die Eagles zogen mit dieser Musik in die Welt.

Es ist die Zeitlosigkeit, die die Faszination dieser Musik ausmacht. Die Magie, die in den Songs steckt, wurde nie zwischen Modeerscheinungen und Zeitgeist zerrieben. Vielleicht sind HIGH SOUTH ja genau die Band, die den Spirit dieser amerikanischen Rocklegenden in die Zukunft führen kann. Mit dem Debüt-Album “Now“ treten sie nun den Beweis an, dass sie das Zeug dazu haben. Veröffentlicht wird der Tonträger am 23.08.2013.

Nach ihrem spektakulären Chart-Entry auf Platz 10 in Österreich werden die vier Amerikaner ab dem 22. August 2013 nach Deutschland kommen und auch hierzulande für Interviews zur Verfügung stehen.

Thomas Godoj erklärt wie Männer so sind…

Written by Stefan Kahe. Posted in Allgemein

Godoj_Cover_0513Am 31. Mai 2013 erscheint nun Godojs „viertes Baby“ „Männer sind so“, das auch wieder ausschließlich deutschsprachig ist. Mit dem humorigen Titelsong bekennt sich Godoj mit einem Ausgenzwinkern zu seinen männlichen Defiziten. Der Tonträger ist zum größten Teil in Berlin entstanden. Die Aufnahmen fanden im Valicon Studio 4 statt. Auch das Schreiben der Songs fand zum Teil in der Hauptstadt statt. „Vielleicht sind deshalb so viele emotionale Songs entstanden“, erinnert sich Godoj an die Aufnahmen. „Es sind ehrliche Songs, die von der Liebe zur Heimat, von vergangenen Zeiten und auch von zwischenmenschlichen Beziehungen handeln. Einige Titel sind direkt im Studio entstanden, alles wirkt ehrlicher und näher. Das ist für mich auch das Besondere an diesem Album, es ist nicht überladen oder überproduziert, keine Dopplungen oder Tricks mit viel Hall und großen Tam Tam. Jedes Instrument wurde mit viel Liebe eingespielt, nichts kommt aus der Dose, alles ist echt und das hört man.“
 
Thomas Godojüberzeugt textlich wie rockmusikalisch mit seiner steinehrlichen Art und demonstriert, dass man als erfolgreicher Musiker seine Bodenständigkeit nicht verlieren muss. Egal ob humorvoll, wütend, philosophisch oder gefühlvoll immer steckt jede Menge Godoj in den Songs. Der Sound unterstützt diese musikalische Vision, klingt rockig, direkt und kommt ohne große elektronische Klangwolken aus. Oder anders gesagt: Mehr ehrlich geht nicht. Glück auf!

Lou Bega geht voll auf die Achtziger

Written by Stefan Kahe. Posted in Allgemein

IMG_9058Loubega2013byDaveCoba_cLou Bega ist ein Kind der 80er Jahre und dieses Jahrzehnt brachte Unmengen von genialen Hits hervor, die auch heute noch gerne gehört und gespielt werden. In dieser Blütezeit der Popmusik spürte er seinen eigenen musikalischen Spirit: „Es war einfach eine tolle Zeit und ich denke heute noch oft daran zurück. Die Musik der 80er Jahre steht für mich vor allem für Lebensfreude und die Verschmelzung von eigentlich unversöhnlichen Musikstilen und großen Innovationen unter dem Markennamen Pop.“

Es war für Lou nicht schwierig, Songs für sein 80er-Album zu finden – am schwierigsten war es, sich für nur 13 Songs aus diesem tollen Jahrzehnt zu entscheiden. Und so schafften es Hits wie „Give it Up“, „Sunshine Reggae“, „Smooth Operator“, „Physical“, „Gimme Hope Jo`Anna“, „I´m So Excited“ und „Red Red Wine“ auf das Album. Lou Bega wollte sich bei dem neuen Album „A Little Bit Of 80s“ nicht ausschließlich auf Mambo festlegen, sondern deckt mit der Songauswahl die ganze Bandbreite an Tanzstilen ab.

Ross Antony auf neuen Wegen

Written by Stefan Kahe. Posted in Allgemein

Ross Antony_Cover_0613Nach Pop der Extraklasse mit Bro’Sis und elaboriertem Klassik-Pop zusammen mit seinem Lebenspartner, dem englischen Opernsänger Paul Reeves, geht Ross Antony musikalisch mit dem Album „Meine neue Liebe“ einen mutigen neuen Weg. Was er genau macht ist noch ein Geheminis, das am 28.06.2013 gelüftet wird.

Semino Rossi – Von den Anfängen bis heute!

Written by Stefan Kahe. Posted in Allgemein

Rossi_0313Es ist immer etwas Besonderes wenn man als Pressemann vom Start weg an der Karriere eines Künstlers mitbegleiten durfte. Ich kann mich noch gut an die ersten Presseevents mit dem argentischen Sänger erinnern, bei denen Semino vor wenigen ausgewählten Journalisten in kleinen Restaurants mit seiner Gitarre kleine Privatkonzerte gegeben hatte. Trotz allem hat es damals noch fast zwei Jahre gedauert bis Semino Rossi als Künstller den Durchbruch geschafft hat. Bis heute gehört Semino mit Helene Fischer und Andrea Berg zu den erfolgreichsten Schlagerinterpreten Deutschlands und das erfüllt das ganze Team um den Künstler auch im Jahr 2013 mit Stolz.

Thomas Godoj neu bei Kahé PR & Dialog

Written by Stefan Kahe. Posted in Allgemein

Godoj 5 MBThomas Godoj nahm im Jahre 2008 an Deutschlands bekanntesten Talentwettbewerb teil, den er problemlos für sich entscheiden konnte. Die aus dieser Teilnahme hervorgegangene Single „Love is you“ schnellte auf Platz 1 der Charts in Deutschland, Schweiz und Österreich. Das im Juli 2008 veröffentlichte Debütalbum „Plan A!“ wurde nach zwei Wochen vergoldet. Auch die Auszeichnung mit dem Musikpreis Echo in der Kategorie „Bester Newcomer National“ blieb nicht aus.

 Nach also mehr als 1 Mio. verkauften CDs, Nummer-Eins-Hits, zwei Gold- und einer Platinauszeichnung, sowie diversen ausverkauften Tourneen erschien im Oktober 2011 sein erstmals komplett deutschsprachiges Album „So gewollt“, das er persönlich als sein „drittes Baby“ bezeichnet. Als dieses Platz 24 der deutschen Albumcharts erreichte und weitere Platzierungen in den österreichischen und schweizerischen Albumcharts erzielen konnte, beschloss Godoj seine erste Live DVD/CD in seiner Wahlheimat aufzuzeichnen, die Platz 1 der Musik-DVD Charts erreichte.

Am 26.04.2013 erscheint das 4. Album „Männer sind so“, das wieder ausschließlich deutschsprachige Texte enthält. Mit Album- und Titelsong (VÖ: 22.03.2013) bekennt sich Godoj zu seinen männlichen Defiziten und beweist, dass man der aktuellen Debatte anlässlich des Fehlverhaltens von Brüderle auch mit einem Augenzwinkern begegnen kann.

FAUN seit drei Wochen in den Top Ten

Written by Stefan Kahe. Posted in Allgemein

Pressefoto_Faun_V4.inddWer bei FAUN an ein musikalisches Kurzzeitphänomen gedacht hat, wird nun eines besseren belehrt. Das Album „Von den Elben“ verkauft sich weiter prächtig und ist nun in der dritten Woche standhaft in den Top Ten der Media Control Charts präsent.

 Die Gruppe FAUN ist seit über zehn Jahren fester Bestandteil der internationalen Mittelalterszene und hat mit ihrer Musik ein Tor zu den Gefühls- und Gedankenwelten jener Zeit geöffnet. FAUN kombinieren auf „Von den Elben“ gekonnt romantische mittelalterliche Musikzitate mit musikalischen Einflüssen der Gegenwart zu modernem deutschsprachigem Mittelalter-Folk. Musikalisch anspruchsvoll lässt die Gruppe eine alte Welt neu vor unseren Augen auferstehen und verbindet Altes und Neues zu einem einzigartigen Sound, der viele Menschen über alle Genregrenzen hinweg begeistern wird.

 

FAUN on Tour:

Do.      14.03.  – D –     München 80636 – Freiheiz

Fr.       15.03. – D –     Langen 63225 – Neue Stadthalle

Sa.      16.03. – D –     Heidelberg 69117 – AUSVERKAUFT!!!

So.      17.03. – D –     Würzburg 97070 – St. Stephan

Mi.       20.03. – CH – Zürich 8004 – Xtra

Do.      21.03. – D –     Freiburg 79098 – Jazzhaus

Fr.       22.03. – D –    Kaiserslautern 67659 – Kammgarn

Sa.      23.03. – D –     Bochum 44787 – Christuskirche

So.      24.03. – NL-    Amsterdam 1017 PH – Melkweg

Fr.       12.04. – D –     Regensburg 93053 – Antoniushaus

Sa.      13.04. – D –     Köln 50733 – Kulturkirche

So.      14.04. – D –     Nürnberg 90441 – Hirsch

Do.      18.04. – D –     Leipzig 04277 – Werk 2

Fr.       19.04. – D –     Berlin 10961 – Passionskirche

Sa.      20.04.  – D –     Hameln 31785 – Sumpfblume

So.      21.04. – D –     Hamburg 22769 – Grünspan

Zur Werkzeugleiste springen